Mobilität im Ländlichen Raum

Clever und mobil -
14 LEADER-Gemeinden setzen auf "flinc"

"Die etwas andere Mitfahrzentrale "flinc" schont Geldbeutel und Umwelt - und lässt ein soziales Netzwerk entstehen," bringt Projektleiter Reinhold Sczuka, Bürgermeister der federführenden Gemeinde Althütte, den Nutzen des interkommunalen Projekts auf den Punkt. 
Und so funktioniert die moderne Mobilität:

"flinc" ist ein Internetbasiertes System, das über PC und Smartphone läuft. Es analysiert Fahrtrouten in Echtzeit und bringt Autofahrer plus potentielle MitfahrerInnen schnell und vollautomatisch zusammen. Gesuche und Angebote sind unverbindlich, Der Fahrpreis ist Verhandlungssache. Das Netzwerk ermöglicht Vertrauen durch Transparenz. Näheres unter www.flinc.org/pages/features.de

In wenigen Tagen startet "flinc" in der Region offiziell. Bereits jetzt können sich Interessierte auf www.flinc.org kostenlos anmelden und zu Mobilitätspionieren werden. Nach der Registrierung stellen sie ihre geplante Fahrt oder Mitfahrt auf die Plattform - "flinc" schlägt automatisch und unmittelbar passende Fahrer oder Mitfahrer vor. Das Ganze fuktioniert auch unterwegs über das Smartphone.

Zur Pilotregion gehören die Gemeinden Althütte-Sechselberg, Großerlach, Kaisersbach, Welzheim, Spiegelberg, Sulzbach a.d.Murr, Fichtenberg, Rosengarten, Mainhardt, Michelfeld, Oberrot, Obersontheim, Schwäbisch Hall-Bibersfeld und Waldenburg. In einer zweiten Projektphase soll die Projektregion um zusätzliche Gemeinden erweitert werden. 

Limesregion Münzstraße 1 D-74523 Schwäbisch Hall  Tel.: 0791/755-7634 Fax: 0791/755-7399 E-Mail: info@limesregion.de